Gemeinde Thalmässing

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite | Impressum | Inhalt | Hilfe | RSS-Feed

Volltextsuche

Leben & Wohnen

Seiteninhalt

Wohnungsbau

Ausgangslage

Im Markt Thalmässing gibt es einen Bedarf an preisgünstigen kleineren Wohnungen für Singles und junge Familien und an seniorengerechte Wohnungen für Ältere, die noch nicht betreuungsbedürftig sind, aber aufgrund altersbedingter Mobilitätseinschränkungen zentral und barrierefrei wohnen möchten. Diesem Bedarf steht kein entsprechendes Angebot gegenüber.

Steht im Markt Thalmässing dieser dringend benötigte Wohnraum nicht zur Verfügung, kann dies eine Abwanderung gerade der Singles und jungen Familien in benachbarte Kommunen zur Folge haben.

Projekt

Der Marktrat hat in seiner Sitzung am 12.11.2013 beschlossen, dass sich der Markt Thalmässing im Rahmen seiner finanziellen Möglichkeiten wieder wie bereits in den 1950er und 1960er Jahren am Sozialen Wohnungsbau beteiligt.

Vorteile eines gemeindlichen Engagements sind:

  1. Eine bedarfsorientierte Planung, die weniger eine mögliche Rendite als vielmehr soziale Komponenten im Vordergrund sieht.  Privatwirtschaftlich erstellte und vermarktete Objekte haben als oberstes Leitprinzip die Erwirtschaftung einer Rendite. Die planerische Herangehensweise ist daher von privater Seite erheblich konservativer, d. h. stark Risiko vermeidend und auf die Vermarktung von Eigentumswohnungen orientiert.
  2. Der bessere Zugang zu Wohnungsbauförderung (zinsbegünstigtes Darlehen).
  3. Eine gesteuerte Vermietung, die soziale Gesichtspunkte berücksichtigt.


Nachteile eines gemeindlichen Engagements sind:

  1. Bindung von gemeindlichem Vermögen
  2. Verwaltungsaufwand durch Gebäudeunterhalt und Vermietung

Maßnahmen des Sozialen Wohnungsbaus werden gefördert

Die Förderung besteht aus einer Grundförderung mit einem zinsvergünstigten Darlehen und einer Zusatzförderung direkt an die Mieter. Die Grundförderung umfasst einen objektabhängigen und einen belegungsabhängigen Darlehensteil. Die Gewährung des belegungsabhängigen Darlehensteils setzt voraus, dass die Miete eine bestimmte Höhe, die sich an der ortsüblichen Vergleichsmiete orientiert, nicht übersteigt, und bei der Belegung der Wohnungen die festgesetzten Einkommensgrenzen der Mieter eingehalten werden. Die Dauer der Belegungsbindung beträgt 25 Jahre.

Die Alternative

Sofern der Markt Thalmässing nicht selbst den Sozialen Wohnungsbau betreibt, muss er darauf hoffen, dass privaten Investoren diese Rolle übernehmen. Ob und inwieweit hier die gewünschten Lenkungsziele erreicht werden, hängt zunächst davon ab, ob private Investoren überhaupt Interesse zeigen. Sind Sie als Investor interessiert am Wohnungsbau in Thalmässing? Dann sprechen Sie mit uns!

Ansprechpartner

Ansprechpartner in der Verwaltung ist Lars Strobel.