Gemeinde Thalmässing

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite | Impressum | Inhalt | Hilfe | RSS-Feed

Volltextsuche

Markt Thalmässing

Seiteninhalt

Eysölden

Geschichte

Eysölden
Eysölden

Einwohner zum 01.11.2015: 793

Eysölden am Rand des Naturparks Altmühltal ist eine baierische Gründung und war Urpfarrei im Land um Stauf. Das Schloß im Ort geht auf das 11. Jahrhundert zurück. Eysölden gehörte im 11. Jahrhundert einer Schwester des Bischofs von Mainz und wird damals als "Isselden" bezeichnet. Eysölden besaß Marktrecht und Halsgerichtsbarkeit. Ein erstes Gotteshaus bestand wohl bereits um 900. Die mittelalterliche Kirche St. Thomas und Ägidius wurde 1749 im Markgrafenstil umgestaltet. Bis 1793 war Eysölden "Fraischpfarrei" für das Oberamt Stauf-Landeck; alle kirchlichen Amtshandlungen für Gesetzesbrecher fielen in ihre Zuständigkeit. Früher befand sich bei Eysölden auch ein Steinbruch. Nach dem Zweiten Weltkrieg siedelten sich viele Heimatvertriebene in Eysölden an. Die katholische Heilig-Kreuz-Kirche wurde 1965 geweiht. Seit 01.05.1978 ist der Markt Eysölden in den Markt Thalmässing eingegliedert.

1852 hatte Eysölden 562 Einwohner.

Kurzportrait

Nach dem Kernort Thalmässing ist Eysölden der größte Gemeindeteil in der Marktgemeinde. Der nördlich gelegene Ort besitzt neben dem Baugebiet „Mittelsteig“ auch ein eigenes Gewerbegebiet. 
Direkt in Eysölden steht ein umfangreiches Angebot zur Kinderbetreuung zur Verfügung. Die im Jahr 2011 energetisch sanierte Grundschule unterrichtet Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Jahrgangsstufe aus dem gesamten Gemeindegebiet. Für die Kleinsten gibt es einen Kindergarten und seit 2012 auch eine Kinderkrippe.

Nicht vor dem 07.10. und nicht nach dem 13.10. eines Jahres wird die Eysöldener Kirchweih gefeiert. Ein fester Termin ist auch der alljährliche Weihnachtsmarkt, der auf dem im Jahr 2012 neugestalteten Marktplatz stattfindet.

Die Vereine bieten den Bürgerinnen und Bürger das gesamte Jahr über ein abwechslungsreiches Programm. Der TSV Eysölden, die Schützen und der Reitclub zum Schloss ermuntert zur sportlichen Betätigung. Für die musikalische Bevölkerung kümmert sich der Männergesangverein, der Gemeindeverein Musikschule, der Evang. Kirchenchor und der Posaunenchor Eysölden. Der Obst- und Gartenbauverein bietet die Möglichkeit, in der Eysöldener Mosterei, die eigens geernteten Äpfel zu entsaften und in Flaschen bzw. Beutel abzufüllen. 
Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Eysölden bemühen sich nicht nur um den Brandschutz rund um Eysölden, sondern beleben mit Ihren Veranstaltungen auch das Vereinsleben. 

Die in Eysölden angesiedelten Gewerbebetriebe stellen der Bevölkerung eine Vielzahl an Arbeitsplätzen zur Verfügung. Neben einer Tiefbaufirma gibt es unter anderem eine Schreinerei, eine Zimmerei, ein Elektrogeschäft, eine Gärtnerei und eine Tankstelle mit Autoreparatur und Handel. Um das leibliche Wohl in Eysölden sorgt sich die Bäckerei Schmidtkunz und die Gasthäuser „Zur Linde“ und "Zum Schloß". Eine Zweigstelle der Raiffeisenbank Greding-Thalmässing steht den Bürgerinnen und Bürger bei Geldangelegenheiten mit Rat und Tat zur Seite.

Das Baugebiet "Am Mittelsteig" bietet schönes Bauland zu erschwinglichen Preisen.

Im Detail

Feste und Veranstaltungen
Hier gelangen Sie direkt zum Veranstaltungskalender

Einkehrmöglichkeiten
Hier gelangen Sie direkt zu Hotel & Gastronomie

Sehenswürdigkeiten
Zu den Sehenswürdigkeiten direkt in Eysölden zählen unter anderem einige alte schöne Bauernhäuser und das Schloss. Dieses befindet sich in Privatbesitz und wird als Gaststätte betrieben. 

Hier gelangen Sie direkt zu den Sehenswürdigkeiten