Gemeinde Thalmässing

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite | Impressum | Inhalt | Hilfe | RSS-Feed

Volltextsuche

Markt Thalmässing

Seiteninhalt

Offenbau

Geschichte

Offenbau
Offenbau

Einwohner zum 01.11.2015: 379

Offenbau ist mit der "Offenau" verbunden, einem ursprünglich bewaldeten Bereich nördlich des Eichelbergs. Das Dorf, das 1186 zum ersten Mal erwähnt wurde, wurde 1294 von Gebhard von Hirschberg dem Deutschen Orden übergeben und war seit 1465 eichstättisch, die Kirchenhoheit lag jedoch bei der Markgrafschaft Ansbach. 1633 wurde Offenbau im 30-jährigen Krieg durch kaiserliche Truppen geplündert. Ursprünglich eine eigenständige Gemeinde wurde Offenbau zunächst in den Markt Eysölden und am 01.05.1978 in den Markt Thalmässing eingegliedert.

Kurzportrait

Offenbau liegt zentral zwischen den Autobahnausfahrten Greding und Hilpoltstein im Osten des Gemeindegebiets. 

Die Bevölkerung in Offenbau ist sehr aktiv und engagiert sich in vielen Vereinen. Neben den Sportfreunden, dem Schützenverein und dem Fischerverein, gibt es noch die Evangelische Jugendgruppe, den Posaunenchor und den Kriegerverein.

Besonders zu nennen ist auch die Freiwillige Feuerwehr in Offenbau, die maßgeblichen Anteil an der Partnerschaft zwischen der Marktgemeinde Thalmässing und der österreichischen Gemeinde Reißeck hat. 
Vor über 60 Jahren heiratete ein Erntehelfer aus der Teuchl  in einen Hof in Offenbau ein. Sein Elternhaus in der Teuchl war von nun an das Reiseziel vieler Offenbauer und Thalmässinger. Daraus entwickelte sich zwischen der Feuerwehr Offenbau und der Feuerwehr aus Penk eine enge Freundschaft. Und weil die Freundschaft der beiden Feuerwehren, die sich seit Jahren zu ihren Festen mit großen Delegationen gegenseitig besuchen, ein ganz wichtiger Mosaikstein für die Partnerschaft der Kommunen ist, fand die erste Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde im Rahmen der 110-Jahrfeier der Feuerwehr Penk statt.

Auch Gewerbe hat sich in Offenbau etabliert. Das Gasthaus Pauckner bietet neben der Bewirtung auch Übernachtungsmöglichkeiten an und die Bäckerei Distler versorgt die Bürgerinnen und Bürger täglich mit frischen Backwaren. Unter anderem gibt es noch eine Metallbaufirma, einen Zeltverleih und eine Firma zur Reparatur und Handel von Nutzfahrzeugen.

Nicht vor dem 14.07. und nicht nach dem 20.07. eines Jahres wird in Offenbau die Kirchweih gefeiert. Neben der Kirchweih ist auch das alljährliche Fischerfest des Fischervereins ein fester Termin im Veranstaltungskalender.

Für alle, die sich in diesem schönen Örtchen gerne niederlassen möchten, gibt es in einem kleinen Baugebiet noch freie Bauplätze zu erwerben.

Im Detail

Feste und Veranstaltungen
Hier gelangen Sie direkt zum Veranstaltungskalender

Einkehrmöglichkeiten
Hier gelangen Sie direkt zu Hotel & Gastronomie

Sehenswürdigkeiten
Die evang-luth. Pfarrkirche St. Erhard wurde 1866-67 unter Einbeziehung älterer Bauteile neu erbaut. Offenbau liegt an der historischen Grenze des Markgraftums Brandenburg-Ansbach. Auf dem Eichenberg und dem jenseits der Autobahn befindlichem Hofberg können daher noch einige historische Grenzsteine besichtigt werden.

Hier gelangen Sie direkt zu den Sehenswürdigkeiten