Gemeinde Thalmässing

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite | Impressum | Inhalt | Hilfe | RSS-Feed

Volltextsuche

Markt Thalmässing

Seiteninhalt

Rabenreuth

Geschichte

Rabenreuth
Rabenreuth

Einwohner zum 01.11.2015: 32

Zwischen Alfershausen und Ohlangen gelegen. Unterhalb des dicht besiedelten Nordrandes wurde Rabenreuth wohl im 13. Jahrhundert als Rodungssiedlung gegründet. Erstmals erwähnt wurde Rabenreuth 1291. Rabenreuth gehörte zu Pfalz-Neuburg (Pfegamt Heideck). Seit 01.07.1971 in den Markt Thalmässing eingegliedert.

Kurzportrait

Rabenreuth gehört zu den kleineren Gemeindeteilen in Thalmässing. Neben Landwirtschaftlichen Betrieben gibt es noch eine Schreinerei im Ort. 
Das Vereinsleben in Rabenreuth spielt sich überwiegend in den benachbarten Gemeindeteilen Alfershausen und Ohlangen ab. Die Freiwillige Feuerwehr wird ebenfalls zusammen mit Ohlangen betrieben. Rabenreuth gehört zur Pfarrei Alfershausen.
Erwähnenswert ist der Wanderweg Nr. 8 mit dem "Wagenschreck". Dieser von den Bauern damals gefürchtete 400 m lange schluchtartige Hohlweg liegt südwestlich von Rabenreuth. Ein weiterer Wanderweg in der Nähe der Ortschaft ist der Keltenwanderweg. 

Im Detail

Feste und Veranstaltungen
Hier gelangen Sie direkt zum Veranstaltungskalender

Einkehrmöglichkeiten
Hier gelangen Sie direkt zu Hotel & Gastronomie

Sehenswürdigkeiten
Hier gelangen Sie direkt zu den Sehenswürdigkeiten