Gemeinde Thalmässing

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite | Impressum | Inhalt | Hilfe | RSS-Feed

Volltextsuche

Markt Thalmässing

Seiteninhalt

Steindl

Geschichte

Steindl
Steindl

Einwohner zum 01.11.2015: 78

Steindl wurde 1270 erstmals urkundlich erwähnt. Ursprünglich gehörte Steindl zum Oberamt Stauf. Bis zum Jahre 1886 bestand inerhalb des Ortes eine Trennung, in dieser die eine Hälfte schulisch und kirchlich zu Eysölden gehörte und die andere Hälfte zu Alfershausen. Danach wurde der gesamte Ort schulisch und kirchlich Eysölden zugeordnet, politisch bestand allerdings noch die Zuordnung zu Stauf.
Am 01.07.1971 wurde Steindl zusammen mit Stauf in die Marktgemeinde Thalmässing eingegliedert.

Kurzportrait

Steindl zwischen Tiefenbach und Eysölden gelegen bedeutet wohl "kleiner Felsen". Hier steht an der Stichbahn nach Greding der ehemalige Bahnhof Eysölden. Die ehemalige Bahntrasse der Gredl-Bahn ist heute Bestandteil des beliebten Gredl-Radweges. 

Obwohl Steindl zu den eher kleineren Gemeindeteilen zählt, gibt es ein tolles Angebot an örtlichen Vereinen. Neben dem Christlichen Jugendbund (CJB) und der Landeskirchlichen Gemeinschaft (LKG), gibt es noch den Orts- und Heimatverein in Steindl. Letzterer ist mit seiner "Fränkischen Trachtengruppe" auch weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt. 
Der Orts- und Heimatverein ist es auch, der die traditionelle "Maikirchweih" veranstaltet. Diese findet immer am Wochenende vor Christi Himmelfahrt statt.

Steindl besitzt zusammen mit dem Gemeindeteil Stauf auch eine Freiwillige Feuerwehr. Diese Gemeinschaft besteht bereits seit 1881.

Eine eigene Gastwirtschaft gibt es in Steindl leider nicht. Jedoch wurde im Jahre 2002 ein Vereinsheim für den Orts- und Heimtverein gebaut. Dieses ist für die Bürgerinnen und Bürger ein Treffpunkt für Versammlungen und diverse Feierlichkeiten. Geöffnet ist das Vereinsheim jeden Dienstag und Sonntag ab 19.00 Uhr. 

Neben landwirtschaftlichen Betrieben, ist noch ein Versicherungsunternehmen, ein Metallbauunternehmen und ein Holzrückeunternehmen im Ort ansässig. Die ehemalige "Krautfabrik", für die Steindl bekannt war, existiert leider nicht mehr. Dort wurden bis zu 30 Angestellte beschäftigt.  Nun befindet sich auf diesem weitläufigem Areal ein  Betrieb, der Tiernahrung vertreibt.

Im Detail

Feste und Veranstaltungen
Hier gelangen Sie direkt zum Veranstaltungskalender

Einkehrmöglichkeiten
Hier gelangen Sie direkt zu Hotel & Gastronomie

Sehenswürdigkeiten
Hier gelangen Sie direkt zu den Sehenswürdigkeiten