Gemeinde Thalmässing

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite | Impressum | Inhalt | Hilfe | RSS-Feed

Volltextsuche

Markt Thalmässing

Seiteninhalt

Thalmässing

Geschichte

Thalmässing
Thalmässing

Einwohner zum 01.11.2015: 1.860

Ein Ort namens Talmazinga wurde 866 urkundlich erwähnt. Die erste gesicherte Erwähnung des Ortsnamens „Talamazzina" für Thalmässing stammt aus dem Jahr 900, nach dem Gründer Mazo oder Mazzo. Im Mittelalter stellten die Burgen in Stauf und Landeck die Zentren der Besiedlung dar. Das Wappen von Thalmässing wurde 1541 verliehen. Der rote Adler steht für die Landesherrschaft des Fürstentums Brandenburg-Ansbach, der silberne Turm im Rot stellt die engen Beziehungen zu dem ursprünglichen Gerichtssitz, der Burg Landeck, dar. Bach und Bäume zeigen die geografische Lage des Marktes.

Einige geschichtliche Eckdaten aus Thalmässing:

  • Um 1830 gab es in Thalmässing 4 Brauereien, 10 Branntweinbrennereien, 7 Weinhäuser, 8 Wirtshäuser, 2 Mühlen (wasserbetrieben) und 3 Pferdemühlen.
  • 1852 hatte Thalmässing 1238 Einwohner.
  • Von den vielen Wochen- und Viehmärkten sind noch 4 überregional bekannte Märkte geblieben. Diese sind der Ostermarkt, der Pfingstmarkt, der Michaelimarkt und der Martinimarkt.

Kurzportrait

Thalmässing ist der Hauptort der Gemeinde und Sitz des Rathauses. Es ist ein langgestreckter Ort mit drei aneinander gereihten Siedlungskernen, die noch deutlich an den drei evangelischen Kirchen St. Michael (im sog. Oberdorf), St. Marien (mit dem zentralen Marktplatz) und St. Gotthard (im sog. Unterdorf) zu erkennen sind. In Thalmässing gibt es als Besonderheit daher auch zwei Kirchweihen, nämlich die Oberdorfer und die Unterdorfer Kirchweih. 

Die Unterdorfer Kirchweih findet jedes Jahr am Sonntag vor Bartholomäus statt. Bartholomäus ist am 24.08. eines Jahres. Die Oberdorfer Kirchweih wird alljährlich am Sonntag vor Michaeli gefeiert. Michaeli ist immer am 29. September.

Es bestehen mit St. Gotthard und St. Michael zwei Pfarreien. Die Pfarrei St. Michael, die die ältere ist, geht auf karolingische Zeit zurück. St. Gotthard kann nicht vor der Heiligsprechung des Hl. Gotthard 1131 geweiht worden sein. 

Um die Belange der „kleinen“ Mitbürger kümmern sich in Thalmässing 2 Kindergärten sowie eine Grund- und Mittelschule. Seit September 2013 können auch die "Allerkleinsten" in der Mühlbachkrippe betreut werden. Für die Tagesbetreuung von schulpflichtigen Kindern steht ein Kinderhort zur Verfügung.

Für die Freizeitgestaltung bestehen im Kernort viele Möglichkeiten. Das idyllisch gelegene Freibad lädt zum Besuch in den Sommermonaten ein. Daneben animieren noch einige Spiel- und Sportplätze sowie ein Skaterplatz zum Bewegen. Darüber hinaus bemühen sich die Mitglieder des Thalmässinger Jugendtreffs, „Die Loge“, um die Unterhaltung der Kinder und Jugendlichen in Thalmässing. Für geschichtlich Interessierte informiert das Vor- und Frühgeschichtliche Museum am Marktplatz über Exponate aus allen Epochen, von der Steinzeit, über die Bronze- und Eisenzeit bis zur Zeit der Völkerwanderung.

Die vielen Vereine kümmern sich das ganze Jahr über um ein abwechslungsreiches und attraktives Programm. Neben den vielen Geselligkeits- und Musikvereinen, gibt es noch den Turnverein. Der TV 06 Thalmässing bereichert mit seiner Schar an Sportarten die ganze Marktgemeinde.

In Thalmässing befindet sich auch die größte Feuerwehr der Gemeinde mit über 100 Freiwilligen.

Besondere Höhepunkte im Jahrsablauf von Thalmässing sind die vier Märkte im Zentrum des Ortes. Der Ostermarkt, der Pfingstmarkt, der Michaelimarkt und der Martinimarkt locken nicht nur zahlreiche Fieranten sondern auch ein vielschichtiges Publikum aus Nah und Fern in den Kernort.

Für alle, die sich in diesem schönem Ort gerne niederlassen möchten, gibt es im Baugebiet „An der Leiten“ noch freie Bauplätze zu erwerben. Auch für Gewerbetreibende sind im Gewerbegebiet „westlich der Staatsstraße 2225 II“ noch Grundstücke zum Kauf vorhanden.

Im Detail

Feste und Veranstaltungen
Hier gelangen Sie direkt zum Veranstaltungskalender

Einkehrmöglichkeiten
Hier gelangen Sie direkt zu Hotel & Gastronomie

Sehenswürdigkeiten
Hier gelangen Sie direkt zu den Sehenswürdigkeiten
Hier gelangen Sie direkt zu den Museen

Neben den in den Sehenswürdigkeiten beschriebenen Objekten gibt es noch vieles andere zu entdecken.