Gemeinde Thalmässing

Seitenbereiche

Rathaus & Service

Seiteninhalt

Informationen zum Corona-Virus

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Wir möchten gleich zu Beginn klarstellen, dass wir mit dieser Information keine Panik betreiben, sondern zur Versachlichung der Thematik beitragen wollen. Die Maßnahmen dienen dazu, die Verbreitung des Corona-Virus zu vermeiden bzw. zumindest zu verlangsamen. Wir verweisen auch auf die bekannten persönlichen Verhaltensregeln des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege (StMPG) im Zusammenhang mit dem Coronavirus hin (vgl. Merkblatt).

Aufgrund der aktuellen Situation und der täglichen Neumeldungen zum Coranavirus, muss derzeit täglich mit einer neuen Bewertung und neuen Informationen gerechnet werden.

Bürgertelefon Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP): 09131/6808-5101

Das Landratsamt Roth hat folgende Bürgertelefone eingerichtet:
1. Terminanfragen Landratsamt 09171/81-1500
2. Gesundheitsfragen 09171/81-1601
3. Fragen zur Kinderbetreuung 09171/81-1444

Weiterführende und sehr interessante Informationen auf der Homepage des Bay. Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales

Rathaus geschlossen!

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Infektionslage ist das Rathaus der Marktgemeinde Thalmässing für den Besucherverkehr bis auf Weiteres geschlossen. Dies dient dem Schutz der Bürgerinnen und Bürger und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Die Mitarbeiter stehen telefonisch und per E-Mail für Anfragen zur Verfügung. Für dringende, unaufschiebbare Angelegenheiten ist eine vorherige Terminabsprache zwingend erforderlich. Die Kontaktdaten der Verwaltung finden Sie hier:

Telefonverzeichnis der Marktgemeindeverwaltung Thalmässing als PDF zum Herunterladen.

Die Telefonnummern der jeweiligen Bereiche finden Sie hier:
-    Rathaus Bürgerbüro: 09173/909-0
-    Standesamt: 09173/909-13
-    Bauamt: 09173/909-23
-    Kassenverwaltung: 09173/909-20

Bürgerhilfe Markt Thalmässing

Mit der Zeit steigen die Zahlen der Infizierten und Hilfebedürftigen weiter an. Menschen, die nicht auf Familie oder Freunde zurückgreifen können, insbesondere die, die zu einer Risikogruppe gehören, sind auf fremde Hilfe angewiesen!

Die Marktgemeinde Thalmässing möchte aus diesem Grund einen örtlichen Helferkreis mit ehrenamtlichen Helfern einrichten. Das Ziel ist die Koordination von Botengängen für Bürgerinnen und Bürger aus der Marktgemeinde Thalmässing, die aufgrund der aktuellen Einschränkungen im öffentlichen Leben sowie der eigenen Lebensumstände nicht in der Lage sind, Einkäufe wie Lebensmittel oder Arzneimittel selbst zu besorgen.

Die Marktgemeinde Thalmässing richtet hierfür eine separate Telefonnummer ein, unter der sich Hilfesuchende aus dem Gemeindegebiet Thalmässing aber auch freiwillige Helfer melden können. Die Telefonnummer lautet (09173) 909-40 und ist unter den regulären Öffnungszeiten des Rathauses, Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr sowie zusätzlich Montag bis Mittwoch von 13.00 bis 16.00 Uhr und Donnerstag von 13.00 bis 18.00 Uhr erreichbar. Als Mail-Adresse steht die info(@)thalmaessing.de zur Verfügung

Helfer gesucht
Die Markgemeinde Thalmässing ruft unter dem Namen „Bürgerhilfe Markt Thalmässing“ freiwillige, ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger auf, die sich bereit erklären, in Not geratene Hilfesuchende bei bestimmten Einkaufstätigkeiten und/oder Botengängen zu unterstützen.

Die Gemeinde dient bei der „Bürgerhilfe Markt Thalmässing“ als Vermittlungsstelle zwischen Hilfesuchenden, freiwilligen Helfern und auch den Lieferdiensten. Sie ist auf das Mitwirken von ehrenamtlichen Helfern angewiesen und hofft, gerade in diesen Zeiten auf große Solidarität.

Flyer der Bürgerhilfe Markt Thalmässing als PDF zum Herunterladen

Dienstleister, Lieferdienste und Abholservices

Die Marktgemeinde möchte alle Firmen und Betriebe in eine Liste aufnehmen, die einen Lieferdienst anbieten. Auch hierfür steht die neue Telefonnummer, (09173) 909-40, zur Verfügung. Die Liste wird auf der Homepage und im gemeindlichen Mitteilungsblatt veröffentlicht.

Bürgerhilfe Markt Thalmässing, Telefon (09173) 909-40, Mail: info(@)thalmaessing.de

Lieferdienste, Abholservices als PDF zum Herunterladen

Link zur Homepage mit Dienstleistern aus der Marktgemeinde und (weit) darüber hinaus:
https://kaufdaheim.org/

Initiative „Unser Soziales Bayern"

Der Coronavirus hat uns alle fest im Griff. In dieser besonderen Situation müssen wir als Gesellschaft zusammenstehen und zusammenhalten. Bayern kann nun einmal mehr beweisen, dass es ein Vorbild an gesellschaftlichem Zusammenhalt ist!

Vor diesem Hintergrund hat Sozialministerin Carolina Trautner gemeinsam mit den Bayerischen Wohlfahrtsverbänden und den Bayerischen Kommunalen Spitzenverbänden die Initiative „Unser Soziales Bayern: Wir helfen zusammen!“ für ältere Menschen gestartet. Daneben bietet das Sozialministerium relevante Informationen und Handreichungen für Familien und pädagogische Fachkräfte.

Die Homepage ist unter dem Link www.unser.soziales.bayern.de zu erreichen.

Aktuelle Informationen Landratsamt Roth

Auf der Homepage des Landkreises Roth kann man sich über aktuelle Nachrichten im Hinblick des Coronavirus informieren:

Den Link zur Homepage des Landratsamtes Roth finden Sie hier.

Aktuelle Rechtsverordnung

In Bayern gilt wegen der Coronavirus-Pandemie bis 19. April 2020, 24:00 Uhr eine vorläufige Ausgangsbeschränkung. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist nur noch bei triftigen Gründen erlaubt – insbesondere zur Ausübung des Berufs. Außerdem ist das Einkaufen etwa von Lebensmitteln und Getränken sowie der Arztbesuch weiter möglich. Erlaubt sind auch Spaziergänge und Sport an der frischen Luft – allerdings nur alleine oder mit Angehörigen des eigenen Hausstandes. Eine Gruppenbildung an öffentlichen Plätzen darf es nicht mehr geben.

Folgende Punkte werden darin geregelt:
§ 1 Veranstaltungs- und Versammlungsverbot
§ 2 Betriebsuntersagungen
§ 3 Beretungs- und Besuchsverbote
§ 4 Vorläufige Ausgangsbeschränkung
§ 5 Ordnungswidrigkeiten
usw.

Informationen zu Schließungen Schulen und Kindertagesbetreuung

Eine weitere Allgemeinverfügung regelt die am 13. März 2020 beschlossene bayernweite Schließung von Schulen, Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen und Heilpädagogischen Tagesstätten.

Das Betretungsverbot gilt vom 16. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020.

Für bestimmte Personengruppen wird es eine Notfallbetreuung geben – etwa für die Kinder von Pflegekräften.

Es wird auf folgende Seiten verwiesen:

https://www.landratsamt-roth.de/desktopdefault.aspx/tabid-1/27_read-21231/

https://vs-thalmaessing.de/

https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/index.php

Meldungen abgesagter Veranstaltungen in der Marktgemeinde:

Durch die von der Bayer. Staatsregierung erlassene Allgemeinverfügung sind Veranstaltungen und Versammlungen grundsätzlich bis 19. April untersagt.

Als Bürgerservice werden hier die (der Verwaltung mitgeteilten) Veranstaltungsabsagen aufgeführt und täglich aktualisiert.

Abgesagte Veranstaltungen:

  • Altkleidersammlung ELJ (04.04.2020)
  • Kreichauf-Bau-Run des TV 06 Thalmässing (02.05.2020) wurde auf den 04.10.2020 verschoben
  • Einweihung Feuerwehrhaus mit Pumpemweihe in Waizenhofen (03.05.2020)

ÖPNV Fahrpläne im "Ferienmodus"

Aufgrund der Schulschließung ab Montag 16.03.2020 verkehren bis zu den Osterferien auch die öffentlichen Buslinien nur mehr im „Ferienmodus“.

Die überwiegend für die Schülerbeförderung eingerichteten Linien entfallen vollständig:

595 (Kleinhöbing – Eysölden – Thalmässing und zurück)
596 (Reichersdorf – Thalmässing – Hilpoltstein und zurück)
612 (Greding – Offenbau – Hilpoltstein und zurück)
617 (Hagenich – Dixenhausen – Thalmässing und zurück)
618 (Thalmässing – Weißenburg)
619 (Greding – Thalmässing – Weißenburg)

Die Linie 611 (Greding – Thalmässing – Hilpoltstein) verkehrt nur sehr eingeschränkt, bitte beachten Sie die Hinweise im Fahrplan. Die Anbindung der Gemeindeteile an den Kernort ist über den Rufbus „Thalmässing MOBIL“ weiterhin gewährleistet.

Bei Fragen stehen die Ansprechpartner im Rathaus Thalmässing (09173-909-22) bzw. Landratsamt Roth (09171-81-1302) gerne zur Verfügung.

Pressemitteilung des Landratsamtes Roth zum ÖPNV v. 16.03.2020